New York bekommt Nacht-Chef
Foto: HO
In New York soll ein Nachtb├╝rgermeister k├╝nftig f├╝r ein besseres Zusammenspiel von st├Ądtischen Beh├Ârden und Veranstaltern von Clubs, Bars und Caf├ęs sorgen. Mit dem neu verabschiedeten Gesetz hat B├╝rgermeister Bill de Blasio bis Dezember 2017 Zeit, den neuen ┬źDirector of Nightlife┬╗ zu benennen. Gemeinsam mit einem zw├Âlfk├Âpfigen Beratergremium soll dieser helfen, Gesetze zur Clubszene zu verbessern, Streit zu schlichten und zwischen Betreibern und Anwohnern zu vermitteln.

Die Idee des Nachtb├╝rgermeisters stammt aus Amsterdam, wo es den Posten des ┬źnachtburgemeester┬╗ seit 2012 gibt. Auch in Paris und London gibt es einen ┬źConseil de la Nuit┬╗ beziehungsweise einen ┬źNight Czar┬╗, die als Schnittstelle zwischen Politik und Clubszene agieren. In Berlin wurde der Vorschlag vergangenen Sommer diskutiert.

┬źIch glaube ernsthaft, dass dieses Gesetz unserer Stadt wieder Leben einhauchen und Kulturr├Ąume f├Ârdern wird, die nach Feierabend bl├╝hen┬╗, sagte das New Yorker Ratsmitglied Rafael Espinal in einem TV-Interview. ┬źWir sind bekannt als Stadt, die niemals schl├Ąft, und wir m├╝ssen alles M├Âgliche tun, um sie zu unterst├╝tzen.┬╗
Finde viele weitere spannende Geschichten. Hast Du Inputs oder Ideen für Meistgereist? Dann schreibe uns eine Mail.

Newsletter abonnieren