6 Tipps fĂĽr Wohnmobil-Einsteiger
Freiheit. Abenteuer. Spirit of Life. Foto: Instagram
Mit dem Wohnmobil durch Europa.... oder Amerika.... oder einfach irgendwo! Ein Traum, den vielleicht auch Du noch erfĂĽllen willst. Um heraus zu finden, ob diese Art des Reisens auch was fĂĽr Dich ist, bietet es sich natĂĽrlich an, erstmal eines zu mieten. Auf Folgendes musst Du dabei achten:

1. Musst Du als Einsteiger Angst haben?
Die Grösse eines Wohnmobils schreckt viele Einsteiger erstmal ab. Die Angst verfliegt jedoch schnell. Die professionellen Reisemobilvermieter geben bei der Abholung des Fahrzeugs eine umfassende und intensive Einweisung und erklären Dir sämtliche Details. Vorkenntnisse oder Erfahrung mit Wohnmobilen ist nicht erforderlich.

2. Reicht Dein normaler FĂĽhrerschein aus?
Dies ist abhängig von der Grösse des Wohnmobils, welches Du Dir ausgesucht hast. Wer einen Führerschein der Klasse 3 hat, darf Reisemobile bis 7,5 Tonnen Gesamtgewicht fahren. Inhaber einer Fahrerlaubnis der Klasse B dürfen Wohnmobile bis 3,5 Tonnen bewegen. Ebenfalls wichtig: Du musst als Mieter im Besitz eines gültigen Personalausweises bzw. Reisepasses sein und mindestens 21 sein. Oft ist das Mindestalter sogar bei 25 Jahren.

3. Wie findest du das richtige Wohnmobil?
Dabei musst Du vor allem zwei Punkte beachten: Welche Art des Urlaubs ist geplant und wie viele Personen reisen mit? Wer sportlich unterwegs ist und zum Beispiel Surfbretter im Wohnmobil transportieren möchte, muss auch diese bei der Auswahl einkalkulieren. Ausserdem muss jede Person die mitfährt nicht nur ein Bett, sondern auch einen Sitzplatz mit Sicherheitsgurt haben.

4. Was gehört unbedingt ins Gepäck?
Bei manchen Anbietern können bestimmte Ausstattungsgegenstände wie Bettzeug, Geschirr, Kindersitz oder Campingset gegen einen Aufpreis hinzugebucht werden. Für Toilettenartikel muss hingegen selber gesorgt werden. Empfehlenswert ist ausserdem eine Reiseapotheke.

5. Musst Du beim Beladen etwas beachten?
Wichtig ist es, dass Du schwere Teile nach unten packst, idealerweise im Bereich der Achse. Bei Kurvenfahrten wird so das Fahrzeug durch einen tief liegenden Schwerpunkt stabilisiert. Allgemein solltest Du das Wohnmobil nicht überladen. So sparst Du nicht nur Sprit, sondern auch mögliche Geldstrafen bei Kontrollen. Prüfe vor der Losfahrt noch, ob sich auf Regalflächen leicht herabfallende Gegenstände befinden.

6. Was musst Du beim Fahren selbst beachten?
Auch als Neuling im Wohnmobil wirst Du Dich schnell an das Fahren gewöhnen. Dennoch ist es nie verkehrt, vor Beginn der Reise zu üben und Dir so eine gewisse Fahrpraxis anzueignen und die neuen Raumverhältnisse einzuschätzen.
Finde viele weitere spannende Geschichten. Hast Du Inputs oder Ideen für Meistgereist? Dann schreibe uns eine Mail.

Newsletter abonnieren